Sonntag, 25. März 2018

HSV Barmbek-Uhlenhorst vs TuS Osdorf 3-2

Oberliga Hamburg                 
Stadion an der Dieselstraße
Zuschauer: 342


Vom Süden ging es zurück zum Hbf und dann weiter gen Osten. Barmbek war das nächste Ziel, auch das wirklich einzig sinnvolle am Nachmittag was ich persönlich für mich entdecken konnte. Den alten Sportplatz von BU konnte ich vor ewigen Jahren schon machen, meines Wissens ist dort aber Bauland entstanden, so dass der Verein eine neue Anlage gebaut (bekommen) hat. Nun verfügt der Verein über einen einseitigen Ausbau in Form einer Tribüne, daneben sind noch jeweils Stehtraversen vorzufinden. Das Spiel war technisch natürlich deutlich besser, der Ball lief schneller auf dem Kunstgrün und es dauerte keine 10 Minuten da klingelte es das erste Mal im Kasten der Gäste. Erneut eher überraschend der Ausgleich, ehe ein Slapstick-Tor zur erneuten Führung für den Gastgeber führte. Per Elfmeter konnte noch auf 3-1 erhöht werden, was zugleich auch der Halbzeitstand war. In dieser wurde mal das Catering getestet, 2.50 Euro für eine schmale, lange Bratwurst ist sicherlich nicht gerechtfertigt, innerhalb von Sekunden war diese verdrückt. Naja, Geld raus geworfen. Im zweiten Durchgang ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die Gäste können noch den Anschluss erzielen, öfters mal wird es hektisch, was zu vier Minuten Nachspielzeit führt. Und wenn man drei Minuten später anfängt, sind es auf einmal plus sieben, bei acht Minuten Zeitpolster auf die U-Bahn. So wartete ich die letzte Chance noch ab, sprintete dann zur Bahn und erwischte diese dann auch. Auf dem Kunstgrün passierte übrigens nichts mehr, so dass die Gastgeber drei Punkte am Stadion an der Dieselstraße behalten konnten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Free Blog Counter